Gipfel, Höhe
Speer, 1'951 m
Region CH - Glarus - St. Gallen
Koordinaten,
Kartenmaterial
727645 | 227465 (Schweiz)
47:11:9:N | 9:7:22:E
1134 Walensee
237 Walenstadt
Datum 2. 10. 2021
Verfasser Peter Huber
Ausgangspunkt,
Routenbeschreibung
Kletterweg - Furggli - Chüemettler

Vom Parkplatz bei Mittlerwengi Aufstieg entlang rot-weiss markiertem Bergwanderweg bis Obere Rossalp - Punkt 1723 Einstieg in den Kletterweg - Kletterweg - Gipfel. Abstieg über Gratweg nach SE ins Bützli. Von da auf rot-weissem Bergwanderweg den Hang unterhalb des Grappenhorns querend bis Furggli P. 1602. Dem Grat folgend bis zum Gipfel des Chüemettlers. Abstieg ca 100 m dem Grat folgend in SE-Richtung, dann Alpiner Weg durch steile und buschbestandene NW-Flanke des Chüemettlers (blau-weiss markiert) bis Oberbogme. Von da Abstieg nach E durch das Strickital bis Mittlerwengi.
Bei Nässe oder Schneeresten muss dringend von der Begehung des Kletterweges abgeraten werden.

Zustieg ca. 2h, Kletterweg 1h, Abstieg via Chüemetter 2h
Total 810hm, davon im Kletterweg 250hm
Route gem. SAC Führer, Schwierigkeit K1
Höhenmeter
Aufstieg / Abfahrt
1025 Hm
Teilnehmer
Berg+Ski Alcatel
Angetroffene Verhältnisse
Im Laufe des Tages fast wolkenlos und angenehm warm. Trotz des Regens in der Nacht waren die Felsen recht trocken. Kabel und Konglomeratssteine trocken und fest. Vorsicht bei den rund geschliffenen Steinen ist geboten.
Abstieg vom Speer nach Büzli ist saniert. Angenehme Treppenstufen - danke.
Abstieg vom Chüemettler recht schmierige Erde, entsprechende Vorsciht geboten.
Ausblick / Empfehlung
Besonderes
Letzte Änderung am
18. 10. 2021