Gipfel, Höhe
Chläbdächer, 2'175 m
Kanton Schwyz
Koordinaten,
Kartenmaterial
706400, 207050
Datum 13. 1. 2024
Verfasser Peter Huber
Ausgangspunkt,
Routenbeschreibung


Von Weglosen 1036 m in den Talkessel bis Punkt 1210 m. Von dort entweder steil den Hang hinauf zur Wanghütte 1397 m und Traverse vorbei an der Forstberghütte bis Steinhüttli 1581 m. Oder ab P1210 auf der Waldstrasse bis P 1349 und dann nach SW auf einer weiteren Waldstrasse bis zum Waldrand ca. bei 1400 m. Von da durch lichten Wald und Stauden zum Steinhüttli hinauf.

Hier trennen sich die Routen zum Forstberg und zum Chläbdächer. Wir steigen an in östlicher Richtung bis zum Chalberalpeli 1822 m und haben einen wunderbaren Ausblick auf den grossen Kegel hinauf zur Twäriberglücke. Von dort die letzen Kehren bis zum Grat. Das ist für viele Tourengehende meist das Ziel. Der eigentliche Gipfel der Chläbdächer auf 2177 m wird im Winter selten bestiegen.
Route gem. SAC Führer, Schwierigkeit 265, WS+
Höhenmeter
Aufstieg / Abfahrt
1100 Hm
Teilnehmer Andrea, Anita, Derek, Roberta
Angetroffene Verhältnisse Ausgezeichnet

Strahlend schönes Wetter. Der ganze Aufstieg verläuft im Schatten. Erst auf dem Grat haben wir die Sonne getroffen. Oben ging ein kalter Wind. Auf der Abfahrt liegen einige Kuppen in der Sonne.
Ab Weglosen bis zum Waldrand liegen ca. 20 cm Pulverschnee, meist mit wenig Unterlage. Entsprechen ist der Steilhang zu P 1210 mühsam zu gehen. Dann auf der Waldstrasse problemlos. Darüber hat es viel Schnee. Er war sehr schön locker und pulverig. Mit guter Spur zum Grat hinauf.
Abfahrt: Traumhafte Verhältnisse in den Nordhängen des Druesberges zum Chalberalpeli hinunter. Viel Platz für eigene Spuren. Auch anschliessend schöne Pulverschneehänge mit wenigen alten Spuren bis zum Chäserenwald hinunter. Und dann auf der Waldstrasse pistenhaft zur Talstation zurück.

Um 9:30 starteten riesige Heerscharen von Tourengänger. Zum Glück verteilten sie sich auf die vielen möglichen Ziele.

Ausblick / Empfehlung
Besonderes Heute war kein Kassier auf dem Parkplatz zu sehen. Das Parkplatzticket muss an der Kasse gelöst werden. Dafür darf man mit den anderen Skigästen anstehen! Und dann muss das Ticket bar bezahlt werden, obwohl da ein elektronisches Zahlterminal steht.... Tourengänger sind nicht wirklich erwünscht.
Letzte Änderung am
15. 1. 2024